Arbeitnehmer der Entgeltgruppen E5 bis E8 TV-L werden analog dem mittleren Dienst zugeordnet.

Laufbahnen:

Wir suchen

motivierte und engagierte Persönlichkeiten

für eine Ausbildung zur Beamtin/zum Beamten im allgemeinen Vollzugsdienst

(zweijährige Laufbahnausbildung)

Eine Bewerbung

Nähere Informationen finden Sie hier

 

Gesundheits- und Krankenpflegerin oder Gesundheits- und Krankenpfleger

Die vergütung erfolgt nach dem TV-L Entgeltgruppe Kr 7a (http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tv-l/west?id=tv-l-kr-2018) plus einer Justizvollzugszulage.
Wenn die Voraussetzungen vorliegen, ist eine Verbeamtung in der Laufbahn Krankenpflegedienst möglich.

Der Justizvollzug hat für die körperliche und geistige Gesundheit der Gefangenen zu sorgen (gesetzliche Verpflichtung).

Dienstordnung für das Gesundheitswesen in den Justizvollzugsanstalten des Landes Brandenburg (DOG Brbg.)

Hier sind Sie insbesondere für die Pflege erkrankter Häftlinge in Sanitäts- oder Pflegeabteilungen (z. B. in KHA – Krankenhausabteilung der JVA Brandenburg) zuständig.

In allen Justizvollzugsanstalten sind Arztgeschäftsstellen eingerichtet.

Arztgeschäftsstellen

Die dort tätigen Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger können die Patienten gemeinsam mit Ärztinnen und Ärzten primärärztlich behandeln. Teilweise ist auch eine fachspezifische Behandlung möglich.

Krankenhausabteilung

Reicht die Versorgung in einer Arztgeschäftsstelle nicht aus, so können die Gefangenen ambulant oder stationär in der Krankenhausabteilung der JVA Brandenburg betreut werden.

Die KHA ist keine eigene Justizvollzugsanstalt (JVA), sondern Teil der JVA Brandenburg.

Es ist eine Krankenabteilung der stationären Grundversorgung. Insgesamt sind 28 Betten vorhanden.

  • Fachabteilungen für akkut Psychiatrie – 6 Betten
  • somatische Krankheitsbilder – 22 Betten

Erst wenn erforderliche Untersuchungen oder Behandlungen hier nicht durchgeführt werden können, was beispielsweise bei Intensivmedizin, Operationen, Herzkathetern oder Großgeräteverfahren der Fall ist, wird in die extere Bettenstation der JVA Brandenburg oder anderen medizinischen Einrichtungen behandelt.

Der Notfall

Gefangene mit akuten Gesundheitsbeschwerden werden unverzüglich dem Krankenpflegedienst und – falls erforderlich – dem Anstaltsarzt oder einem Fachkollegen vorgestellt.

Ist kein Mediziner vor Ort, entscheidet der Krankenpflegedienst wie weiter zu verfahren ist. In akuten Notfällen ergreifen das Vollzugspersonal und der rund um die Uhr tätige Krankenpflegedienst umgehend lebensrettende Maßnahmen, bis der Notarzt und der Rettungswagen eintreffen.

Im Dienste der Gesundheit

Im Justizvollzug des Landes Brandenburg arbeiten neben den hauptamtlichen Ärzten und Ärztinnen (Allgemeine und Innere Medizin und Chirurgie) auch Honorarkräfte verschiedener Fachgebiete (Zahnmedizin, Dermatologie,  Psychiatrie, Urologie etc.).

Gemeinsam mit den Krankenpflegerinnen und -pflegern, Physiotherapeuten, medizinisch technischen Assistenten und Angehörigen weiterer heilkundlicher Berufe gewährleisten sie die medizinische Versorgung der Gefangenen.

Auszug aus den Anforderungen:

  • breites Fachwissen und -Können
  • gesundes Gleichgewicht zwischen Nähe und Distanz (!!!)
  • Freundlichkeit
  • gewisse Bestimmtheit
  • Gefangene mit ihren Problemen wahr und Ernst nehmen
  • Zuhören können
  • allgemeine Lebenserfahrung, Menschenkenntnis
  • Konzentration auf die med.-pfleg. Versorgung des Patienten, nicht auf die Straftat
  • diplomatisches/psychologisches Geschick
  • Kommunikationsstärke

Werkdienst bei den Justizvollzugsanstalten

Voraussetzung:

Meisterprüfung oder gleichwertiger Abschluss in Verbindung mit einer Ausbildereignungsprüfung in der jeweiligen Fachrichtung

Bewirb Dich jetzt!

Per Post oder per !

So findet Deine Bewerbung ihr Ziel:

Justizvollzugsanstalt Brandenburg an der Havel
Bildungsstätte für den Justizvollzug
Anton-Saefkow-Allee 22
14772 Brandenburg an der Havel

oder

per E-Mail (Anhänge als PDF dürfen 9 MB nicht überschreiten) an: