Spannender Beruf gesucht?

Mehr erfahren
stellenangebote

Stellenangebote

Interessant

Wir suchen Dich für:

Für den nächsten Ausbildungslehrgang zur Justizvollzugsbeamtin/ zum Justizvollzugsbeamten (mittlerer Dienst) ist eine Initiativbewerbung jederzeit möglich!

JVA Brandenburg an der Havel

  • Zur Zeit keine Stellenangebote

JVA Cottbus-Dissenchen

  • Zur Zeit keine Stellenangebote

JVA Luckau-Duben

  • Zur Zeit keine Stellenangebote

JVA Luckau-Duben Standort Außenstelle Spremberg

  • Zur Zeit keine Stellenangebote

JVA Neuruppin-Wulkow

  • Zur Zeit keine Stellenangebote

JVA Wriezen

  • Zur Zeit keine Stellenangebote

Dienstleistungsabteilung für den Justizvollzug bei der JVA Brandenburg

  • Zur Zeit keine Stellenangebote
dassolltestduwissen

Das solltest Du wissen

Hier findest Du Informationen rund um den Beruf der Justizvollzugsbeamtin/des Justizvollzugsbeamten

Interessant

4249Bearbeitet
D ie Beamten im allgemeinen Vollzugsdienst in den Justizvollzugsanstalten des Landes Brandenburg verfügen neben Teamfähigkeit insbesondere über Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft und ein hohes Verständnis für die Situation inhaftierter Menschen.

In den Justizvollzugsanstalten sind Menschen in Haft genommen worden, bei denen durch richterliche Entscheidung der Entzug der Freiheit angeordnet ist (hauptsächlich Untersuchungshaft, Freiheitsstrafe oder Jugendstrafe).

Im Vollzug der Freiheitsstrafe sollen die Inhaftierten befähigt werden, künftig in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Straftaten zu führen. Neben diesem zentralen Vollzugsziel dient der Vollzug der Freiheitsstrafe allerdings auch dazu, die Allgemeinheit vor weiteren Straftaten der Inhaftierten zu schützen.

Die Beschäftigung im allgemeinen Vollzugsdienst in den Justizvollzugsanstalten gehört zur Laufbahngruppe des mittleren Dienstes. Einzelheiten zu den schulischen, beruflichen und formalen Voraussetzungen für den Beruf des allgemeinen Justizvollzugsdienstes werden unter dem Punkt „Einstellungsvoraussetzungen“ näher erläutert.

Die vielfältigen Aufgaben der Betreuung, Behandlung, Versorgung und Beaufsichtigung der Gefangenen erfordern neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des allgemeinen Vollzugsdienstes und des Werkdienstes auch solche aus anderen Berufsgruppen, wie Juristen, Verwaltungsfachleute, Ärzte, Pädagogen, Psychologen, Seelsorger und Sozialarbeiter.
Der allgemeine Vollzugsdienst ist die Berufsgruppe mit dem häufigsten Kontakt zu den Gefangenen. Daraus ergibt sich die Vielfalt seines umfangreichen Aufgabengebiets.

Beispiele aus dem Alltag im Justizvollzug


Versorgung

hp3
D

Die Beamtinnen und Beamten des allgemeinen Vollzugsdienstes in den Justizvollzugsanstalten sind für die Betreuung, Versorgung und Beaufsichtigung der Gefangenen zuständig und unterstützen die besonderen Fachdienste (u.a. Psychologen, Ärzte, Pädagogen und Seelsorger) bei der Behandlung der Gefangenen.

Zu den vielfältigen Aufgaben des allgemeinen Vollzugsdienstes gehören beispielsweise:

  • das Hinführen der Gefangenen zu einem verantwortungsbewussten und geordneten Zusammenleben in der Justizvollzugsanstalt
  • das Mitwirken bei der Behandlung, Beurteilung und Freizeitgestaltung der Gefangenen
  • die Hilfestellung bei persönlichen Angelegenheiten der Gefangenen
  • die Erledigung täglich anfallender Schreib- und Verwaltungsarbeiten
  • das Mitwirken bei der Aufnahme und Entlassung der Gefangenen
  • die sichere Unterbringung und Beaufsichtigung der Gefangenen
  • Zuführung der Gefangenen zu gerichtlichen Terminen aber auch medizinischen Behandlungen
  • Gewährleistung der Sicherheit der Anstalt, z. B. Arbeit in der Sicherheitszentrale
  • Versorgung der Gefangenen mit Dingen des täglichen Bedarfs
  • Mitwirkung bei vollzuglichen Entscheidungen, z. B. Unterbringung im offenen Vollzug und Gewährung von Lockerungen
  • Mitwirkung bei der Entlassung von Gefangenen, z. B. Begleitung bei Behördengängen und bei der Wohnungssuche
  • Begleitung von Gefangenen bei Vollzugslockerungen, z. B. zur Familie
  • die Durchsuchung der Gefangenen sowie der Hafträume
  • die Überwachung der Einhaltung von Verhaltensvorschriften und der Hausordnung
  • die Kontrolle des ein- und ausgehenden Personen – und Fahrzeugverkehrs sowie der Gegenstände, die in die Anstalt ein- oder aus ihr herausgebracht werden
  • die Überwachung von Besuchen
  • das Zuführen der Gefangenen zu den verschiedenen Fachbereichen

Neben der Verantwortung, die diese Aufgaben erfordern, sind auch Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft und ein hohes Verständnis für die Situation inhaftierter Menschen von großer Bedeutung.

Um die erforderlichen Betreuungs-, Versorgungs- und Sicherungsaufgaben zu gewährleisten, ist die ständige Anwesenheit der Vollzugsbediensteten in den Justizvollzugsanstalten notwendig. Sie sorgen für den ordnungsgemäßen Tagesablauf in den Hafthäusern und haben somit einen starken Einfluss auf die Gefangenen und auf die Atmosphäre in der Anstalt. Der ständige Umgang der Justizvollzugsbeamten mit den inhaftierten Menschen verlangt die Bereitschaft zum Schichtdienst (Frühdienst, Spätdienst, Nachtdienst), da sie ihre Aufgaben rund um die Uhr wahrnehmen müssen, auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen. Als Ausgleich hierfür werden entsprechende dienstfreie Tage sowie diverse Zuschläge gewährt.

Als Bediensteter des allgemeinen Vollzugsdienstes fungieren Sie als Bezugsperson für die Gefangenen. Neben der Wahrnehmung der Betreuungs-, Versorgungs- und Sicherungsaufgaben sind Sie außerdem Gesprächspartner für die Gefangenen.

Um dieses weite Aufgabenspektrum erfüllen zu können, sind gewisse Kenntnisse, Fähigkeiten und Einstellungen nötig. Nicht zuletzt müssen Sie sportlich geübt und mit den Mitteln und Methoden von Eingriffs- und Sicherungstechniken vertraut sein. Um diesen Anforderungen nachkommen zu können, ist neben den persönlichen Voraussetzungen, welche die Bewerber für diesen Beruf mitbringen müssen, eine umfassende Ausbildung erforderlich, die Ihnen das nötige Rüstzeug vermittelt und hilft, die für den Beruf wichtigen Einstellungen und Haltungen zu entwickeln.

Soziales Verständnis, Einfühlungsvermögen, Ausgeglichenheit, die Fähigkeit zum Zuhören und zum Führen von Gesprächen sowie Überzeugungskraft, Durchsetzungsvermögen und vor allem Teamfähigkeit gehören zu den Grundvoraussetzungen.

Intelligenz

Z ur Ausbildung für die Laufbahn des allgemeinen Vollzugsdienstes bei den Justizvollzugsanstalten des Landes Brandenburg im Rahmen des Vorbereitungsdienstes kann zugelassen werden, wer

  • am Einstellungstag mindestens 21 Jahre alt zu sein und am Tag der Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf das 47. Lebensjahr noch nicht vollendet haben
  • die Fachoberschulreife (der Abschluss einer Realschule oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand) oder die Berufsbildungsreife (der erfolgreiche Besuch der Hauptschule oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand) und eine förderliche abgeschlossene Berufsausbildung oder eine abgeschlossene Ausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis
  • die besondere körperliche, gesundheitliche und charakterliche Eignung, die in einem Einstellungstestverfahren sowie durch ein amtsärztliches Gutachten nachgewiesen werden muss. Bestandteil des Einstellungstestverfahrens ist neben Schul- und psychologischen Tests auch ein Sporttest
    • die Mindestkörpergröße beträgt 1,60 m
    • bei einer Sehschwäche gilt:
      • sphärisch nicht mehr als +2,0 Dioptrien oder -3,0 Dioptrien
      • zylindrisch nicht mehr als +3,0 Dioptrien oder -3,0 Dioptrien
    • Störungen des Gehör-, Gleichgewichts- oder Geruchssinns schließen die gesundheitliche Eignung bereits aus
    • Der Besitz einer Fahrerlaubnis Klasse B ist Voraussetzung
    • Schulleistungstest: Allgemeinwissen, Deutsch, Mathematik
    • Konzentrationstest
    • Intelligenztest
    • Persönlichkeitstest
    • Gruppen- und Einzelgespräch
    • das Einstellungstestverfahren mit folgenden Bestandteilen erfolgreich absolviert hat:
    • Sporttest (in Anlehnung an die Polizeidiensttauglichkeit):

 


In diesem Video stellen wir Dir den Klimmzug im Auswahltest vor. Diese Disziplin ist lediglich von den Männern zu absolvieren.Du hängst Dich zunächst im Rist- oder Kammgriff an die Reckstange. Nun beginnst Du aus dem vollständigen Streckhang den ersten Klimmzug. Hierbei ist darauf zu achten, dass Dein Kinn über die Reckstange kommt. Anschließend lässt Du Dich wieder in den Streckhang hinunter und schließt die nächsten beiden Klimmzüge an.Die geforderte Anzahl der Klimmzüge beträgt 3.


In dieser Videosequenz stellen wir Dir den Liegestütz im Auswahltest vor. Diese Disziplin wird nur von den Frauen absolviert.Du begibst Dich in die Ausgangsposition, in welcher die Hände etwas mehr als schulterbreit auseinander gesetzt werden sollten und beginnst mit den 10 Übungswiederholungen. Dabei sollte am tiefsten Punkt mindestens ein rechter Winkel zwischen Deinen Oberarmen und Unterarmen entstehen. Ein Hauptkriterium für die korrekte Ausführung der Übung ist die Ganzkörperspannung. Von der Seite aus betrachtet sollte Dein Körper eine Linie bilden. Gefordert sind 10 korrekt ausgeführte Liegestütze am Stück.


In dieser Videosequenz stellen wir Dir den Dreierhopp im Auswahltest vor.

Du stellst Dich zunächst mit deinem Sprungbein an die Absprunglinie. Aus dieser Schrittstellung springst Du durch Körperschwung mit dem Sprungbein ab. Die folgenden 2 Sprünge erfolgen weiterhin auf dem Sprungbein und die Landung nach dem dritten Sprung dann auf beiden Beinen. Wenn Dein Sprungbein beispielsweise Dein rechtes Bein ist, dann sieht die Abfolge folgendermaßen aus: rechts – rechts – beidbeinige Landung.

Gemessen wird der Abstand zwischen der Absprunglinie und dem Berühren des Bodens nach dem dritten Sprung. Die geforderten Weiten betragen 6 Meter 30 für die Männer und 5 Meter 30 für die Frauen.


In diesem Video stellen wir Dir den Pendellauf im Auswahltest vor.

Bei dieser Disziplin musst Du eine Strecke von 4 mal 18m absolvieren. Du stellst dich an die Startlinie und sprintest aus der Schrittstellung hinüber zur gegenüberliegenden Markierung, nimmst den ersten Staffelstab auf, sprintest zurück zur Startlinie und legst den Stab dahinter ab. Du drehst Dich um und sprintest wieder bis zur gegenüberliegenden Linie, um den zweiten Staffelstab aufzunehmen und mit diesem letztendlich durch die Startlinie zu rennen.

Die Zeit wird mit dem Durchlaufen der Startlinie gemessen. Die geforderten Zeiten betragen 16,5 Sekunden bei den Männern und 18,5 Sekunden bei den Frauen.

Dual

D

ie theoretische Ausbildung wird in Lehrgängen in der Dienstleistungsabteilung bei der Justizvollzugsanstalt Brandenburg an der Havel durchgeführt.

Die praktischen Ausbildungsabschnitte werden in verschiedenen Justizvollzugsanstalten des Landes Brandenburg durchgeführt. Diese befinden sich an den Standorten Brandenburg an der Havel, Cottbus-Dissenchen, Luckau-Duben, Neuruppin-Wulkow und Wriezen.

Die duale Ausbildung (Vorbereitungsdienst) dauert zwei Jahre und gliedert sich in drei Ausbildungsabschnitte. Jedem Abschnitt liegen standardisierte Pläne für die Ausgestaltung der praktischen Ausbildung zugrunde. Die Umsetzung wird von Ausbildungsleitern koordiniert und überwacht.

dla-a-036g2

Einführungsphase: ca. 1 Monat

  • schulische Einführung und Hospitation

Ausbildungsabschnitt 1: ca. 6 Monate

  • Theorie 1: ca. 3 Monate
  • Praktikum 1: ca. 3 Monate

Ausbildungsabschnitt 2: ca. 12 Monate

  • Theorie 2: ca. 4 Monate
  • Praktikum 2: ca. 4,5 Monate
  • Theorie 3: ca. 3,5 Monate

Ausbildungsabschnitt 3: ca. 5 Monate

  • Praktikum 3: ca. 4 Monate, mit berufspraktischer Lernzielkontrolle und Einarbeitung auf dem künftigen Dienstposten
  • schriftliche und mündliche Laufbahnprüfung: ca. 1 Monat

Die schulische Ausbildung dient der Vorbereitung, Ergänzung und Vertiefung der praktischen Ausbildung.

Unterrichtet werden folgende Fachbereiche:

  • Vollzugsrecht (gesetzl. Grundlagen in der Jugend-, Untersuchungs- und Strafhaft)
  • Vollzugskunde (anwendungsbezogen auf die allg. Tätigkeiten im Vollzug)
  • Staatsrecht (vergleichbar mit Politischer Bildung)
  • Strafrecht
  • Grundlagen Recht
  • Öffentliches Dienstrecht
  • Sozialpsychologie
  • Sozialarbeit
  • Kriminologie
  • Informationstechnik (Schulung in berufsspezifischer Software)
  • Vollzugsverwaltungskunde
  • Deutsch
  • Sport
  • EST (Eingriffs- und Sicherungstechniken)
  • Waffenkunde


Beamtenverhältnis

D

as Beamtenverhältnis als öffentlich-rechtliches Dienst- und Treueverhältnis kommt nicht aufgrund eines Arbeitsvertrags zustande, sondern durch einen „einseitigen staatlichen Hoheitsakt“, dieser erfolgt durch das Aushändigen der Ernennungsurkunde.

Während des Vorbereitungsdienstes erfolgt die Ernennung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf. Nach erfolgreich abgeschlossener Laufbahnprüfung, unter Voraussetzung der Verfügbarkeit von Planstellen, ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe vorgesehen. Nach Bewährung in der Probezeit (in der Regel drei Jahre) erfolgt die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Besoldungsgruppe Amtsbezeichnung
A7
(Eingangsamt)
Justizvollzugsobersekretär/in
A8 Justizvollzugshauptsekretär/in
A9 Justizvollzugsamtsinspektor/in
A10 Justizvollzugsamtsinspektor/in
A11 Justizvollzugsamtsinspektor/in

Die Besoldung erfolgt nach der aktuellen Besoldungstabelle des Landes Brandenburg, zu finden u.a. bei der Zentralen Bezügestelle des Landes Brandenburg.

Besoldungsübersicht für Beamte (Anwärter) des Landes Brandenburg (gültig ab 01.01.2015)

Ledig Verheiratet
(Stufe 1 – § 40 Abs. 1 BBesG)
1 Kind
(Stufe 2 – § 40 Abs. 2 BBesG)
Anwärtergrundbetrag 1.075,53 € 1.075,53 € 1.075,53 €
Familiengrundbetrag 0,00 € 114,44 € 217,21 €
Zulage Justizvollzugsanstalten 95,53 € 95,53 € 95,53 €
Gesamt 1.171,06 € 1.285,50 € 1.388,27 €

Intelligenz

B

ewerbung zum Justizvollzugsobersekretäranwärter (m/w)

 

Deine schriftliche Bewerbung ist mit den üblichen Unterlagen:

  • Motivationsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • einstellungsrelevante Zeugniskopien bzw. Abschlussurkunden,

zu richten an die:

Dienstleistungsabteilung Justizvollzug

Max-Josef-Metzger-Straße 47, 14772 Brandenburg an der Havel

oder per E-Mail an: bewerbung@justizvollzug.brandenburg.de

(Bitte nur als PDF-Datei versenden, die Größe der E-Mail darf 9 MB nicht überschreiten)

Die Bewerbung von Frauen ist erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt, soweit sie die gesundheitlichen Voraussetzungen für eine Einstellung im allgemeinen Vollzugsdienst erfüllen (Polizeidiensttauglichkeit).

Bewerbungen, bei denen die Einstellungsvoraussetzungen offensichtlich nicht erfüllt sind, werden für das weitere Einstellungstestverfahren nicht berücksichtigt. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlages. Die übrigen Bewerberinnen und Bewerber nehmen an dem Verfahren der Personalauswahl teil.

dein-arbeitsplatz

Dein Arbeitsplatz

Die Justizvollzuganstalten im Land

  • JVA Brandenburg an der Havel

    Die Justizvollzugsanstalt Brandenburg a. d. Havel wurde 1928 bis 1931 auf einer Fläche von 7 ha erbaut. Bis Anfang der 80er Jahre wurde die Anstalt immer wieder erweitert und somit auf eine Gesamtfläche von ca. 48 ha vergrößert. Die Anstalt gliedert sich heute in 3 Vollzugsabteilungen und eine Krankenabteilung.

    JVA Brandenburg an der Havel
  • JVA Cottbus Dissenchen

    Die JVA Cottbus-Dissenchen ist eine moderne Justizvollzugsanstalt mit der notwendigen Ausstattung für einen zeitgemäßen Justizvollzug. Sie wurde als Ersatz für die zuvor in der Bautzener Straße betriebene Justizvollzugsanstalt im Ortsteil Cottbus-Dissenchen – auf dem Gelände der ehemaligen rusischen Kasserne – errichtet und im April 2002 in Betrieb genommen.

    JVA Cottbus Dissenchen
  • JVA Luckau-Duben

    Die JVA Luckau-Duben wurde im März 2005 in Betrieb genommen. Sie befindet sich auf einem gut 100.000 m2 großen Grundstück und gliedert sich in zwei getrennte Haftbereiche für männliche und weibliche Gefangene. Die Infrastruktur umfasst Versorgungs-, Ausbildungs- und Werkbetriebe, eine Anstaltsambulanz, Verwaltungsbereiche und Anlagen für den Sport und die Freizeit der Inhaftierten.

    JVA Luckau-Duben
  • JVA Neuruppin-Wulkow

    Die JVA Neuruppin-Wulkow ist zuständig für den Voll­zug der Untersuchungshaft an männlichen jugend­lichen und heranwachsenden sowie erwachsenen Beschuldigten für 14 Amts- und Landgerichtsbezirke. Weiterhin werden in der Anstalt Freiheitsstrafen bis zu einer Dauer von zwei Jahren an männlichen erwach­senen Verurteilten aus dem Landgerichtsbezirk Neu­ruppin vollstreckt.

    JVA Neuruppin-Wulkow
  • JVA Wriezen

    Die JVA Wriezen befindet sich am Rande der gleich­namigen Stadt im Oderbruch, ca. 60 km nordöstlich von Berlin. Die Anstalt ist zuständig für den Vollzug von Jugendstrafe von 6 Monaten bis 10 Jahren an männ­lichen Jugendlichen und Heranwachsenden, sowie für die Untersuchungshaft von schulpflichtigen Untersuchungs­gefangenen.

    JVA Wriezen
  • JVA Brandenburg an der Havel

    Die Justizvollzugsanstalt Brandenburg a. d. Havel wurde 1928 bis 1931 auf einer Fläche von 7 ha erbaut. Bis Anfang der 80er Jahre wurde die Anstalt immer wieder erweitert und somit auf eine Gesamtfläche von ca. 48 ha vergrößert. Die Anstalt gliedert sich heute in 3 Vollzugsabteilungen und eine Krankenabteilung.

    JVA Brandenburg an der Havel
  • JVA Cottbus Dissenchen

    Die JVA Cottbus-Dissenchen ist eine moderne Justizvollzugsanstalt mit der notwendigen Ausstattung für einen zeitgemäßen Justizvollzug. Sie wurde als Ersatz für die zuvor in der Bautzener Straße betriebene Justizvollzugsanstalt im Ortsteil Cottbus-Dissenchen – auf dem Gelände der ehemaligen rusischen Kasserne – errichtet und im April 2002 in Betrieb genommen.

    JVA Cottbus Dissenchen
  • JVA Luckau-Duben

    Die JVA Luckau-Duben wurde im März 2005 in Betrieb genommen. Sie befindet sich auf einem gut 100.000 m2 großen Grundstück und gliedert sich in zwei getrennte Haftbereiche für männliche und weibliche Gefangene. Die Infrastruktur umfasst Versorgungs-, Ausbildungs- und Werkbetriebe, eine Anstaltsambulanz, Verwaltungsbereiche und Anlagen für den Sport und die Freizeit der Inhaftierten.

    JVA Luckau-Duben
  • JVA Neuruppin-Wulkow

    Die JVA Neuruppin-Wulkow ist zuständig für den Voll­zug der Untersuchungshaft an männlichen jugend­lichen und heranwachsenden sowie erwachsenen Beschuldigten für 14 Amts- und Landgerichtsbezirke. Weiterhin werden in der Anstalt Freiheitsstrafen bis zu einer Dauer von zwei Jahren an männlichen erwach­senen Verurteilten aus dem Landgerichtsbezirk Neu­ruppin vollstreckt.

    JVA Neuruppin-Wulkow
  • JVA Wriezen

    Die JVA Wriezen befindet sich am Rande der gleich­namigen Stadt im Oderbruch, ca. 60 km nordöstlich von Berlin. Die Anstalt ist zuständig für den Vollzug von Jugendstrafe von 6 Monaten bis 10 Jahren an männ­lichen Jugendlichen und Heranwachsenden, sowie für die Untersuchungshaft von schulpflichtigen Untersuchungs­gefangenen.

    JVA Wriezen
werwirsind

Wer wir sind

Hier findest Du Informationen zur Arbeit, Struktur und Ausstattung der Dienstleistungsabteilung Justizvollzug 

P  ersonal- und Organisationsentwicklung (POE)

Wir alle wollen gute Arbeit leisten. Oft werden wir – ob allein oder im Team – dabei behindert. Umständliche Prozesse, mangelhafte Kommunikation, zwischenmenschliche Konflikte oder Probleme mit der Infrastruktur – wer kennt das alles nicht?

Die Personal- und Organisationsentwicklung (POE) der Dienstleistungsabteilung für den Justizvollzug im Land Brandenburg ist für solche Problemstellungen da. Wir unterstützen Sie und Ihre Mitarbeitenden im Bereich der Führungs-, Team- und Organisationsentwicklung, bei Projekten oder bei Ihrer persönlichen Laufbahnplanung. Unser Angebot richtet sich an Vorgesetzte und Mitarbeitende.

Das POE Team
– bringt Mitarbeitende fachlich, methodisch und persönlich weiter
– unterstützt Führungspersonen und ganze Teams bei Veränderungen und Verbesserungen
– fördert zeitgemäße Arbeitsbedingungen und Arbeitsformen
– Praxisausbildung Allgemeiner Vollzugsdienst

Praxiskoordinator Herr Steffen Bleich

Ziel:
– Die theoretische und praktische Ausbildung der Anwärter ist stets auf dem aktuellen Stand.
– Die Anwärter haben einen direkten Ansprechpartner während der Ausbildung und alle anderen Bediensteten während ihrer gesamten Dienstzeit.

Der Koordinator ist insbesondere verantwortlich für die
– Organisation bzw. Durchführung von Unterrichts- und Fortbildungsmaßnahmen in den Sachgebieten Vollzugskunde, waffenlose Selbstverteidigung, Sport, Antistress, Erste Hilfe und Waffenkunde
– Entwicklung des Stundenplans gemäß Rahmenplan
– Betreuung der Anwärter im Rahmen der Tätigkeit als Lehrgangsleiter während der zweijährigen Ausbildung
– Planung, Organisation, Durchführung und Kontrolle der praktischen Ausbildung der Anwärter.
– Anleitung, Beratung und Begleitung der Ausbildungsleiter und der Praxisanleiter in den JVAen.
– Beratung der Dozenten und Fortbilder in allen vollzugsrelevanten Angelegenheiten.
– Federführung im Sachgebiet „Krisenbewältigungsteam im Strafvollzug“, speziell Organisationsverantwortung für das Sachgebiet „Bewältigung von Übergriffen und traumatischem Stress“.

Ihm obliegt die Mitwirkung bei
– der Fortentwicklung der Curricula und Konzeptionen sowie Fortbildungsmaßnahmen,
– den Auswahlverfahren und Prüfungen im Rahmen von Ausbildung und Fortbildung,
– der Durchführung von Maßnahmen der Personal- und Organisationsentwicklung,
– der Beurteilung der Anwärter

Vieles ist in Bewegung – müssen auch wir unsere Organisation verändern? Und wie steht es mit mir persönlich: Kann ich die neuen Anforderungen noch erfüllen?

In Zusammenarbeit mit den Fachleuten vom POE-Team überprüfen Sie die Organisation Ihres Bereiches. Gemeinsam überlegen wir, ob die Arbeitsabläufe, Organisationsstruktur, Qualität der Prozesse und die Geschäftsstrategien optimal funktionieren und wo Möglichkeiten für Verbesserungen vorhanden sind.

Organisationsentwicklung an der Dienstleistungsabteilung für den Justizvollzug ist ein partizipartiver Prozess. Unter unserer Moderation analysieren Führungskräfte und Mitarbeitende ihre Situation und leiten Maßnahmen ab. So werden Veränderungen von den Betroffenen mitgetragen und umgesetzt.

Teamwork sei eine Verschwörung der Mittelmäßigkeit, hat der Werbemann David Ogilvy einmal notiert. Tatsächlich ist die optimale Zusammenarbeit in Teams immer wieder gefährdet: Durch widersprüchliche Interessen beispielsweise, unklare Rollen und Funktionen oder wenig kooperative Personen. Wo solche ungünstigen Faktoren wirken, verlieren die Mitarbeitenden ihre Motivation und arbeiten ineffizient.

Wir bieten Ihnen an, dass wir mit Ihnen die Situation in Ihrem Team analysieren und uns mit Blockaden oder Grenzen der Zusammenarbeit auseinandersetzen. Dieser Prozess ist als Lernprozess angelegt und dient dazu, dass die Mitglieder Ihres Teams Gruppenprozesse besser kennen, ihr eigenes und fremdes Verhalten einschätzen und schwierige Situationen meistern lernen.

Projektarbeit ist eine weit verbreitete Arbeitsform – in der Forschung wie im Dienstleistungsbereich. Dabei stellt sie hohe Anforderungen an die Projektmitarbeitenden und Projektleitungen. Denn die Arbeit soll immer besser werden, während sich die Rahmenbedingungen oft verschlechtern.

Wir unterstützten Sie, wenn Sie sich für diese Herausforderung fit halten möchten. In unseren Workshops erwerben Sie die Grundlagen des Projektmanagements und wenden sie an Ihren eigenen Projekten an. Sie erwerben Methoden zur Planung und Abwicklung von Projekten, Anleitungen für Ihre Organisation von Projekten, Kommunikation, Dokumentation und Führung von Projekten.

Die POE bietet zudem für alle Beteiligten individuelle Beratung in schwierigen Projektsituationen.

Es ist in den letzten Jahren nicht leichter geworden, Chef oder Chefin zu sein. Führung wird unter den aktuellen politischen, gesellschaftlichen und institutionellen Einflüssen zunehmend eine dynamische Aufgabe zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitenden. Dies erfordert von der Führungskraft eine dauernde Auseinandersetzung: Wie führe ich selbst? Welche Werthaltungen stehen dahinter? Welches wären andere Führungsmethoden? Und wie ist die Dynamik in meinem Team?

Wir bieten Weiterbildungen zu den Führungskonzepten und -instrumenten an. In Workshops können Sie sich mit Ihrem eigenen Verhalten und Ihren Wirkungen auf andere auseinandersetzen. Dazu gehören individuelle Beratungen, in denen Sie Ihre Führungskompetenz in der Alltagspraxis direkt verbessern können.

Die Anforderungen am Arbeitsplatz ändern sich laufend und wir alle müssen uns mit verändern. Lebenslanges Lernen ist zu einer Voraussetzung geworden, damit wir auch morgen Aufgaben und Funktionen übernehmen können.

Für alle Justizvollzugsbediensteten bietet die POE individuelle Beratungen zur Weiterbildung und beruflichen Entwicklung an. Zudem erstellen wir auf Wunsch Weiterbildungskonzepte für ganze Abteilungen. In den Bereichen Sprachen und Methoden/Kompetenzen halten wir eine Reihe von eigenen, auf die spezifischen Bedürfnisse des Justizvollzuges ausgerichtet, Weiterbildungskursen bereit. Selbstverständlich unterstützen wir Sie aber auch bei der Suche von externen Fachausbildungen.

Darüber hinaus unterstützen wir Sie in Ihrer Karrieregestaltung. In individuellen Beratungsgesprächen erarbeiten Sie eine berufliche Standortbestimmung, klären Entwicklungsziele und Karriereoptionen und eruieren konkrete Schritte für Ihre weitere berufliche Entwicklung.

Wir alle wollen gute Arbeit leisten und uns entwickeln. Oft sehen wir uns jedoch mit Dingen und Situationen konfrontiert, die uns dabei hindern. Wir bieten ihnen eine spezifische Unterstützung durch gezielte Beratung oder Coaching an.

– Laufbahnberatung
– Konfliktberatung
– Weiterbildungsberatung
– Coaching
– Begleitung von Veränderungsprozessen/Organisations- und Teamentwicklung
– Sozialberatung
– Bewältigung von Übergriffen und traumatischen Stress

 

Wie gehen Sie am besten vor?

Nehmen Sie mit jemandem vom POE-Team oder mit Ihrer bzw. Ihrem Personalverantwortlichen Kontakt auf. Wir diskutieren mit Ihnen Ihr Anliegen und erarbeiten ein maßgeschneidertes Vorgehen. Zudem bieten wir fallweise Unterstützung durch externe Fachleute an.

Die Vorgaben der Organisationsentwicklung und der Personalentwicklungskonzeption sind in einzelne Maßnahmen anforderungsgerecht umgesetzt und ständig aktualisiert.

Der Fachbereich Personal- und Organisationsentwicklung unterstützt diesen Prozess insbesondere durch eine anforderungsgerechte Gestaltung der Aus- und Fortbildung der Bediensteten, eine bedarfsgerechte Organisation interner und externer Aus- und Fortbildungsmaßnahmen sowie die Betreuung der Bediensteten nach Übergriffen und traumatischem Stress und eine gezielte Personal-, Organisations- und Gesundheitsmanagementberatung.

T  echnische Dienste (ST – Sicherheitstechnik, GLT – Gebäudeleittechnik)

  153334_web_R_K_by_Dieter Poschmann_pixelio.de

 Ziel:

Die Nachrichten- und Sicherheitstechnik der Justizvollzugsanstalten ist fortlaufend überprüft, analysiert und gewartet. Alle notwendigen Instandhaltungsarbeiten sind durchgeführt. Die notwendigen Wartungsverträge mit externen Firmen sind ständig aktualisiert und ausgelöst.

Der Justizvollzug verfügt über eine den Aufgabenanforderungen entsprechende Nachrichtentechnik.

Hauptaufgaben:

  • Erarbeitung und ständige Aktualisierung der übersichten über Kommunikations- und Sicherheitstechnik in den Anstalten.
  • Aufbau und ständige Pflege einer zentral organisierten Ferndiagnose, Wartung, Pflege und Instandhaltung der Kommunikations- und Sicherheitstechnik.
  • Prüfung der Instandhaltung/Wartung der Kommunikations- und Sicherheitstechnik.
  • Erstellung einer vierteljährlichen Analyse der Lage der Kommunikations- und Sicherheitstechnik und Anpassung der Wartungsintervalle.
  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Beseitigung der Schwachstellen.
  • Zusammenarbeit mit den Anstalten auf dem Fachgebiet der Kommunikations- und Sicherheitstechnik.
  • Beobachtung und Analyse von Entwicklungstendenzen der auf dem Markt befindlichen Technik.
  • Planung und Organisation der Aus- und Fortbildungsmaßnahmen.
  • Mitwirkung bei der
    • Planung und Auswahl von Kommunikations- und Sicherheitstechnik der Anstalten,
    • Planung und Auswahl der Wartungstechnik in den Anstalten,
    • Aus- und Fortbildung der Bediensteten.
  • Organisation der Zusammenarbeit und des Erfahrungsaustausches mit den Fachplanern und Firmen sowie anderen Institutionen auf dem Fachgebiet der Gebäudeleit- und Sicherheitstechnik.

Kontakt:

Postanschrift:
Dienstleistungsabteilung für den Justizvollzug
bei der JVA Brandenburg a. d. H.
Fachbereich: II
Max-Josef-Metzger-Str. 47
14772 Brandenburg an der Havel

I  T-Leitstelle des Justizvollzuges

172655_web_R_by_escapechen_pixelio.de

Aufgaben und Zuständigkeiten sind insbesondere

  • Mitwirkung bei der IT-Planung, der IT-Sicherheit, der Einführung und Betreuung neuer Programme oder Fachanwendungen
  • Mitwirkung bei der Ausstattung der Justizvollzugsanstalten mit IT-Systemen einschließlich der Koordinierung von Reparaturmaßnahmen bzw. Ersatzbeschaffungen
  • Mitwirkung bei der Entwicklung/Systembetreuung der IT-Installationen im Vollzugs- und Verwaltungsnetzwerk
  • Prüfung und Freigabe von IT-Programmen zum Einsatz im Vollzugs- und Verwaltungsnetzwerk auf Antrag der Justizvollzugsanstalt
  • Koordinierung von IT-Facharbeitsgruppen und die Mitwirkung bei der länderübergreifenden Zusammenarbeit in IT-Angelegenheiten

Kontakt:

Postanschrift:
Dienstleistungsabteilung für den Justizvollzug
bei der JVA Brandenburg a. d. H.
Fachbereich: IT-Leitstelle JV
Max-Josef-Metzger-Str. 47
14772 Brandenburg an der Havel

C  ampusübersicht

In der zweiten Etage stehen für die Aus- und Fortbildungsteilnehmer 50 modern und zweckmäßig eingerichtete Zimmer zur Verfügung.
Einzelzimmer
dla-i-01000
Kurzzeitparkplätze
dla-a-037k
Vor dem Haupteingang befinden sich Kurzzeitparkplätze zum Be- und Entladen der Fahrzeuge.
Parkplatz
about-brooklyn-two

Weitere Informationen

Wenn Du mehr über die Arbeit im Justizvollzug erfahren willst, findest Du hier die gesetzlichen Grundlagen und weiterführende Informationen.

Vollstreckungsplan 2015

Wenn Du mehr über die aktuelle Organisation des brandenburgischen Justizvollzugs wissen willst, dann klicke hier.

Vollzugsgesetze

Die gesetzlichen Grundlagen des brandenburgischen Justizvollzugs findest Du hier.

Aktuelles aus dem Vollzug

Wir sind ständig bemüht, den Justizvollzug weiter zu entwickeln
und zu verbessern. Aktuelles dazu erfährst Du hier.

Arbeitsgruppe Resozialisierunggesetz

Wir tun alles, um dem Ziel der Resozialisierung näher zu kommen. Die Ergebnisse gibt es hier.

zahlendatenfakten

Zahlen, Daten, Fakten

Einen besseren Überblick kannst Du Dir mit ein paar Zahlen verschaffen:

36549

Hafttage durch „Arbeit statt Strafe“ vermieden

1258

Menschen sind (September 2015) in Brandenburg inhaftiert

1000

  (ca.) Menschen arbeiten im Brandenburger Justizvollzug

683

der Sträflinge sind bereits vorbestraft

135

(ca.) Euro kostet ein Haftplatz pro Tag

88

Prozent der Insassen haben eine Strafe unter 5 Jahren

74

Bedienstete kümmern sich jeweils um 100 Gefangene

40

  verschiedene Nationalitäten haben die Gefangenen

25

  Prozent der Straftaten richteten sich gegen Personen

14

  Prozent der Insassen sind ausländische Staatsbürger

9

  Sicherungsverwahrte gibt es in Brandenburg

1

Prozent unter den Gefangenen sind Frauen

Stand vom: 15.09.2015

contact-us
google-maps

So findest Du uns

Dienstleistungsabteilung Justizvollzug, Max-Josef-Metzger-Straße 47, 14772 Brandenburg an der Havel

Bewirb Dich jetzt!

Per Post oder per !